Die Schöne und das Biest

Handlungsballett nach dem bekannten Märchen

Ein Märchenklassiker als zauberhaftes Erzählballett
Ob als Disneyfilm im Zeichentrick- (1991) oder Live-Action-Format (2017), als virtuoses Fantasy-Drama mit den französischen Filmstars Léa Seydoux und Vincent Cassel (2014) oder als Schwarzweiß-Klassiker des Filmgenies Jean Cocteau (1946): Das Märchen „Die Schöne und das Biest“ beflügelt immer wieder die Phantasie der Künstler. Das liegt sicherlich zum einen an der bezaubernden Liebesgeschichte um den aus Strafe für seinen Hochmut in ein abstoßendes Tier – halb Tier, halb Mensch – verwandelten Königssohn und die schöne Kaufmannstochter, die ihn durch vorurteilslose Liebe aus seiner Einsamkeit befreit; sowie an den vielfältigen Möglichkeiten, die sich in Bezug auf Kostüme und Szenenbild aus dieser Geschichte ergeben. Zum anderen ist die Moral des Märchens „Die Schöne und das Biest“ – dass innere Schönheit bei Weitem wertvoller ist als rein äußerliche – als Aussage v. a. in der heutigen Zeit mit ihren unrealistischen Körperidealen und ihrem Schönheitswahn wieder (oder immer noch) äußerst aktuell. Und so nimmt es nicht Wunder, dass sich auch eine so anspruchsvolle und technisch brillante Company wie FANTASIO, die sich mittlerweile im heiß umkämpften europäischen Tanzmarkt einen führenden Platz erobert hat, diesem Thema widmet.

FANTASIO und „Die Schöne und das Biest“
Schon lange stand „Die Schöne und das Biest“ auf der FANTASIO-Wunschliste. Aber erst nach der konsequenten Aufbauarbeit der Ballettdirektorin Monica Cherecheş hat FANTASIO neben dem durch technische Perfektion und stilistische Vielfalt bestechenden Corps de ballet endlich wieder ein vielseitiges internationales Solistenensemble, das dem hohen Niveau der Solopartien gerecht werden kann. Der Zauber dieses Märchens vereint alles, was Ballettfans sich wünschen: eine emotionale Geschichte, romantisch-dynamische Pas de deux, atemberaubende Ensembleszenen und phantastisch getanzte Soli. Wie immer legt FANTASIO nicht nur Wert auf perfekte Technik und künstlerische Ausdruckskraft, sondern auch auf eindrucksvolle Bühnenmalerei und prachtvolle Kostüme, die das Publikum in eine Märchenwelt entführen. FANTASIO: ein Synonym für Ballett zum Staunen und Träumen! 

Termine:

06. Dezember 2021
Beginn: 19:30 Uhr

Preisinfo:

ab 30,50 € + Gebühren

VVK: an der Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop

Veranstaltungsort:
Saalbau Witten

Adresse:
Bergerstraße 25, 58452 Witten

Telefon Veranstaltungsort:
02302 581 24 02

Fax Veranstaltungsort:
02302 581 24 99

E-Mail Veranstaltungsort:
kulturforum@stadt-witten.de

Internetseite Veranstaltungsort:
http://www.saalbau-witten.de

Barrierefreiheit:
Barrierefreier Zugang
Rampen vorhanden
Aufzüge vorhanden
Barrierefreie Toiletten
Barrierefrei für Rollstühle

Öffnungszeiten Ticketservice am Veranstaltungsort:

Montag: 10.00-13.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr
Dienstag: 10.00-13.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr
Mittwoch: 10.00-13.00 Uhr
Donnerstag: 10.00-13.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr
Freitag: 10.00-13.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr

Telefon Ticketservice am Veranstaltungsort:
02302 581 24 41

Raum:
Theatersaal

Zurück zur Übersicht

Tourist &
Ticket Service

Unser Erlebnisshop

  • Touristische Infos & Beratung
  • Kartenvorverkauf für Veranstaltungen bundesweit
  • Organisierte Stadtführungen & Touren
  • Souvenirs, Bücher, Rad- & Wanderkarten
  • Geschenkgutscheine
 

Tourist & Ticket Service

Stadtmarketing Witten GmbH
Tourist & Ticket Service
Marktstraße 7 - Rathausplatz -
58452 Witten

Kontakt

Tel.: 02302 19433
(Touristische Infos & Buchungen)
Tel.: 02302 12233 (Kartenvorverkauf)
Fax: 02302 12236
E-Mail: info@stadtmarketing-witten.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 10 - 18 Uhr 
Samstag: 10 - 14 Uhr