Türöffner-Tag im Bethaus 3.10.18

Trödelmarkt

Für Schnäppchenjäger: Trödelmarkt am 14.10.2018!

Food Trucks & Genuss: Streetfood Markt 20./21.10.18

Auf in die Nacht: Kneipennacht 20.10.2018

Bei uns landen Sie mittendrin: #meinwittenundich

Bei uns landen Sie mittendrin: #meinwittenundich

Kindergeburtstag im Muttental

Kindergeburtstag: Spaß im Muttental!

Schmieden: Heiße Angebote für Groß und Klein!

Wochenmarkt: Gut einkaufen ist ein Stück Lebensqualität!

Ruhrbühne

Ticketshop: Bei uns haben Sie gute Karten!

Touren und Führungen

Touren und Führungen: Entdecken Sie die Stadt mit uns!

Souvenirs: Geschenke aus dem Ruhrpott!

Souvenirs: Geschenke aus dem Ruhrpott!

Wittener Weihnachtsmarkt: Ein Fest für die ganze Familie!

Bei der Rodelwoche hatten 10.000 Besucher Riesenspaß / 750 Euro bleiben für einen guten Zweck

v. l. Anja Menzel (Stadtmarketing Witten), Thomas Schröter (Olmstedt Stiftung) und Jana Werner (SnL Event)

„Die Wittener Rodelwoche war wieder ein voller Erfolg“, sagt Anja Menzel von der Veranstaltungsorganisation des Stadtmarketings.

Zwar musste der Betrieb wegen zu hoher Temperaturen schon nach dem  „Rosenmontagsrodeln“ eingestellt werden. Doch an fünf Tagen fanden rund 10.000 Besucher den Weg nach Witten und hatten auf dem Hohenstein einen Riesenspaß. Deshalb waren Stadtmarketing und der Co-Veranstalter SnL Event, der den Schnee produziert hat, mit der Neuauflage sehr zufrieden. Beide bedanken sich herzlich bei den Sponsoren Volksbank, Stadtwerke Witten, Ostermann, AHE, Backhaus, SGW, Ardey Hotel, Ehlers & Heier und ganz besonders bei dem Geschäft Intersport Guevenc aus der StadtGalerie, das für einen guten Zweck Schlitten zur Verfügung gestellt hat.

So gab es zum Abschluss der Rodelwoche noch eine schöne Überraschung für die 1999 in Witten gegründete Olmstedt Stiftung, die Kinder mit Behinderung und deren Familien unterstützt. Durch die Einnahmen aus dem Schlittenverleih und dem Verkauf von Schlitten konnten 560 Euro eingenommen werden! SnL Event hat die Spendensumme sogar noch auf 750 Euro aufgestockt.

Stiftung hilft, weil sich die Sozialträger zurückziehen

Thomas Schröter, Vorsitzender der Olmstedt Stiftung, freut sich darüber  riesig: "Ohne Spenden aus der Bevölkerung müssten wir unsere Arbeit einstellen.“ Die Stiftung finanziert Therapien oder stellt dringend notwendige Hilfsmittel zur Verfügung, die sonst keiner bezahlen will: „Leider ziehen sich Krankenkassen und andere Sozialträger immer mehr zurück - obwohl der Therapiebedarf steigt und Wirkung zeigt. Ob Reit- oder Musiktherapie oder wie im letzten Jahr die Anschaffung eines Therapiehundes für ein an Epilepsie erkranktes Kind - all das ist ohne Spenden nicht mehr möglich.“ Weitere Informationen findet man unter www.olmstedtstiftung.de auf der Homepage der Stifuing. Spendenkonto: IBAN: DE 76 43060129 0621717101

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Direkt gefunden