Wittener Weihnachtsmarkt

Wittener Weihnachtsmarkt: 22.11. - 23.12.

Zauberhafte Geschichten: Wittener Weihnachtsmarkt

24 Glücksmomente: Weihnachtstombola

Witten im Lichterglanz

Witten im Lichterglanz: Herzlich Willkommen!

Rodelwochen

Rodelwochen: Schneespaß auf dem Hohenstein

Bei uns landen Sie mittendrin: #meinwittenundich

Bei uns landen Sie mittendrin: #meinwittenundich

Kindergeburtstag im Muttental

Kindergeburtstag: Spaß im Muttental!

Schmieden: Heiße Angebote für Groß und Klein!

Ruhrbühne

Ticketshop: Bei uns haben Sie gute Karten!

Touren und Führungen

Touren und Führungen: Entdecken Sie die Stadt mit uns!

Souvenirs: Geschenke aus dem Ruhrpott!

Souvenirs: Geschenke aus dem Ruhrpott!

Wochenmarkt: Gut einkaufen ist ein Stück Lebensqualität

Stadtteilforum Innenstadt: Am 5. Dezember geht’s um die Zukunft „unserer Mitte“

Blick vom Rathausturm auf die Innenstadt (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Damit das „Stadtteilforum Innenstadt“ am 5. Dezember (Dienstag) trotz – oder gerade wegen der vorweihnachtlichen Stimmung in der City – möglichst viele Besucherinnen und Besucher hat, lädt die Stadt Witten noch einmal ganz herzlich dazu ein: Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Saal der Johannis-Kirchengemeinde, Bonhoefferstraße 10. Wer sich eine Kinderbetreuung suchen muss oder anschließend noch auf den Weihnachtsmarkt gehen möchte, plant eine Dauer bis ca. 21 Uhr ein.

Stadtspitze lädt ein zu Vortrag und Dialog über „unsere Mitte“

„Im Stadtteilforum möchten wir mit Ihnen darauf schauen, was wir im Zuge des Stadtentwicklungskonzeptes ‚Unser Witten 2020‘ in ‚unserer Mitte‘ zuletzt geschafft haben und in Zukunft noch vorhaben“, lädt Bürgermeisterin Sonja Leidemann zu Vortrag und Dialog ein:

- Zunächst erläutern Verwaltungschefin Leidemann und Stadtkämmerer Matthias Kleinschmidt die politischen, demografischen und finanziellen Rahmenbedingungen der Innenstadtentwicklung.

- Anschließend beschreiben Stadtbaurat Stefan Rommelfanger und seine Stadtteilplaner die abgeschlossenen, laufenden und geplanten Projekte in „unserer Mitte“.

- Zum Dialog zwischen Bürger/innen und Fachverwaltung geht es dann an die bewährten Thementische, deren Diskussionsergebnisse anschließend natürlich  mit dem gesamten Plenum geteilt werden.

Um nur einige spannende Themen zu  nennen, die für die Innenstadt wortwörtlich von „zentraler“ Bedeutung sind, seien unter anderem der Umbau der Pferdebachstraße, die engagierten Anwohnerinitiativen Karl-Marx-Platz und Wiesenviertel, die neue Gewerbefläche Drei Könige, Wittens ‚neuer‘ Hauptbahnhof, „Schöner Spielen“ in der City und das Bemühen um die Kornmarktentwicklung mit Wohnen im Johannisviertel genannt.

Dabei sein & mitmachen: Handlungskonzept Innenstadt startet durch!

Während die vorgenannten Themen in Kürze in einem kompakten Newsletter nachlesbar sein werden (u.a. als PDF auf www.witten.de), sollte man sich für weitere Inhalte und Fragen unbedingt Zeit für den 5. Dezember nehmen. „Schließlich ist die Innenstadt zwar planerisch ein begrenzter Bereich, aber es ist letztlich ‚unsere Mitte‘ für alle Wittener/innen“, so Leidemann. „Deshalb wäre eine rege Teilnahme wichtig, denn wir sprechen an diesem Abend auch über den beginnenden Planungsprozess zur Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes Innenstadt – und dabei ist Ihre und unsere Mitwirkung gefragt!“

Wer am 5. Dezember teilnimmt, lernt vor Ort auch das beauftragte Büro kennen, das das Handlungskonzept Innenstadt in „unsere Mitte“ trägt. Denn natürlich war deren Infostand auf dem Wochenmarkt nur ein Vorbote eines längeren Erarbeitungsprozesses zu der Frage, wie wir Wittener/innen uns „unsere Mitte“ künftig vorstellen.

Ansprechpartner fürs Stadtteilforum am 5. Dezember

Bei Ralph Hiltrop, Leiter der Koordinierungsstelle Stadtentwicklung, Statistik und städtische Wirtschaftsförderung, können interessierte Bürger/innen bereits im Vorfeld des Stadtteilforums Kontakt mit der Stadt Witten aufnehmen: unter der Rufnummer (02302) 581-1025 oder per E-Mail an ralph.hiltrop(at)stadt-witten.de.

 

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Direkt gefunden